Skip to main content

Harte Matratzen – welche Matratzen sind hart?

Die besten harten Matratzen im Test

Die besten harten Matratzen im Test

Möchte man sich eine neue Matratze zulegen, steht man unweigerlich vor der Wahl, ob man eine harte, weiche oder mittelharte Matratze erwerben möchte. Denn hier gibt es große Unterschiede in den Liegeeigenschaften. Deshalb ist es wichtig, vor einem Neukauf grundlegende Dinge zu berücksichtigen: schläft man lieber auf dem Rücken, auf der Seite oder auf dem Bauch? Gibt es Vorerkrankungen, auf die man Rücksicht nehmen sollte? Schläft man gerne wie auf Wolken oder wie auf einem „Brett“? Im Matratzen Test 2016 finden Sie die besten harten Matratzen.

Die besten harten Matratzen

Was tun, wenn die Matratze zu hart ist?

Ist man bereits im Besitz einer harten Matratze und kann diese nicht umtauschen oder liegt man unbequem auf einer fremden Matratze, besteht die Möglichkeit, diese mit geringem Aufwand an die eigenen Liegebedürfnisse anzupassen. Im Handel gibt es sogenannte Topper, welche als flache Matratze nicht nur auf Boxspringbetten ihre Verwendung finden, sondern auch auf einer zu harten Matratze genutzt werden können.

Topper sind meist aus einem besonders körperanpassenden Material wie Visco-Schaum oder Kaltschaum gefertigt und können deshalb – trotz zu harter Matratze – den Körper weich und ergonomisch korrekt betten. Als preiswerte Variante gegenüber einem Neukauf sollte ein Matratzentopper vier bis sieben cm Höhe aufweisen und zur rutschfreien Befestigung auf der harten Matratze eine Spannumrandung besitzen.

Welche Härtegrade sind hart?

Hart ist nicht gleich hart. Deshalb sollte man bei der Suche nach einer neuen harten Matratze das Probeliegen nicht vergessen. Da es keine Normierung für die Härtegrade gibt, sind durchaus Unterschiede bei den einzelnen Händlern zu bemerken. Darüber hinaus muss man wissen, dass bei unterschiedlichen Matratzentypen, wie Kaltschaum, Visco oder Taschenfederkern, die Härtegrade anders beschrieben werden. So bezeichnen einige Hersteller ihre Matratzen mit Buchstaben von H1 (weich) bis H4 (sehr hart) oder als F1 (weich) bis F4(sehr fest).

Welche Matratzentypen sind geeignet?

Grundsätzlich ist bei dem Wunsch nach einer harten Matratze jede Matratzenart empfehlenswert. Denn es gibt sowohl bei einer Kaltschaum-, wie auch Komfortschaum- oder Taschenfederkernmatratze sowohl weiche, mittelharte und harte Matratzen. Wer gerne auf einer festen Unterlage schläft oder etwas mehr Körpergewicht mitbringt, ist mit einer Kaltschaummatratze gut bedient.

Die Qualität der Matratze wird über das Raumgewicht bestimmt, je höher desto besser. Kaltschaummatratzen gibt es von vielen Herstellern auch in der Einteilung „hart“. Aber auch Bonnellfederkernmatratzen gibt es in festen Härtegraden. Sie sind darüber hinaus durch ihren Aufbau gut feuchtigkeitstransportierend und klimaregulierend. Des Weiteren ist eine Komfortschaummatratze für Schläfer geeignet, die lieber etwas härter liegen.

Rating: 3.5. From 2 votes.
Please wait...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

No votes yet.
Please wait...